DAS MASTERPORTAL DEUTSCHLANDS
MSc Systems Engineering
Systems Engineering - Infos zum Master
Universität der Bundeswehr München

Infos und Links


Studiengang

Systems Engineering


Hochschule

Universität der Bundeswehr München


Kontakt zur Studienberatung
Mehr Infos zur Hochschule
Social Media:

    Systems Engineering
  • Kurzprofil
  • Studiumsverlauf
  • Karriere
  • Zulassung
  • Masterstudiengänge
  • Lehr-Lern-Konzept
  • Kontakt

MSc Systems Engineering an der UniBw: Profil

Technische Systeme sind geprägt durch eine zunehmende Komplexität, die nicht nur aus dem System heraus sondern auch durch Wechselwirkungen und Beziehungen zu anderen Systemen und zur Umgebung resultieren. In der Systementwicklung ist einerseits eine zunehmende Spezialisierung durch technische Expertinnen und Experten zu beobachten, andererseits geht mit der Systemkomplexität eine steigende Arbeitsteilung einher. Die daraus resultierende Notwendigkeit zur Systemintegration ist nicht mehr allein mit Fachwissen zu Teillösungen zu beherrschen.

Die Module des berufsbegleitenden Master-Studiengangs Systems Engineering stellen Methoden und Vorgehensweisen bereit, um komplexe Systeme besser zu verstehen und zu entwickeln, indem Einzelfunktionalitäten aus den Komponenten bestmöglich zusammengeführt werden. Ein systemischer Ansatz berücksichtigt fachliche Fähigkeiten und Aspekte genauso wie solche, die sich aus der Prozessgestaltung sowie sozialen Zusammenhängen ergeben.

Der Studiengang ist für zivile und militärische Studierende offen, staatlich anerkannt, modular aufgebaut und schließt mit dem Titel „Master of Science“ der Universität der Bundeswehr München ab. Der Master wird von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik getragen und ist am Weiterbildungsinstitut casc (campus advanced studies center) angesiedelt. Das Studium beginnt jedes Jahr im April, Bewerbungsschluss ist jeweils der 1. März.
 


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

weiter: Studiumsverlauf »

MSc Systems Engineering an der UniBw: Studienverlauf

Vier Grundlagenmodule vermitteln und vertiefen Grundlagenwissen. Die Wissensvermittlung erfolgt durch einen hohen Selbstlernanteil mittels aktueller Fachliteratur und virtueller Gruppenarbeit auf der Lernplattform des E-Learning-Systems. Die Einführung der Inhalte erfolgt über einen klassischen Frontalunterricht sowie ergänzenden Übungen an Fallbeispielen. Jedes Grundlagenmodul wird mit einer mündlichen oder schriftlichen Prüfung abgeschlossen.

Vier Vertiefungsmodule greifen Einzelaspekte des Systems Engineering auf und betrachten diese tiefergehend. Hierbei gilt es verstärkt einen Praxisbezug für die Teilnehmenden herzustellen. Die Lehrinhalte werden daher in Absprache mit den Teilnehmenden berufsbezogen aufgearbeitet. Um die Teilnehmenden intensiver in die Wissensaufbereitung einzubeziehen, bereiten sie Inhalte in Vorträgen auf. Die Vorträge können bewertet werden oder es erfolgt am Ende des Trimesters eine mündliche oder schriftliche Prüfung.

Weitere vier Praxismodule, die in das Curriculum integriert sind, bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, Lösungsansätze und Best-Practices unterschiedlicher Branchen, Marktverhältnisse oder Wettbewerbsumfelder kennenzulernen und auf andere Aufgaben zu übertragen. Gleichzeitig werden im Rahmen dieser Module konkrete Problemstellungen aus dem beruflichen Umfeld der Teilnehmenden aufgegriffen und analysiert, um Handlungskonzepte abzuleiten. Auch für diese Module erfolgt eine aktive Einbindung der Teilnehmenden über die Vorbereitung und Präsentation von Vorträgen oder der schriftlichen, wissenschaftlichen Bearbeitung von selbstgewählten Themen.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Kurzprofil

weiter: Karriere »

MSc Systems Engineering an der UniBw: Karriere

Angesichts einer zunehmenden Komplexität von technischen Systemen in nahezu allen industriellen Bereichen - Luft- und Raumfahrttechnik, Automotive, Kraftwerksbau, Logistik - verändern sich die Anforderungen an die handelnden Akteure. Reines Fachwissen und die Erarbeitung von Teillösungen weicht mehr und mehr der Notwendigkeit, systemorientiert zu agieren.

Dementsprechend werden erfahrene Ingenieure und Ingenieurinnen in den Methoden und Prozessen des Systems Engineering und des Systems Engineering Managements geschult, so dass diese die Aufgaben von SystemingenieurInnen übernehmen können. Zudem werden spezifisches Problembewusstsein und Systemdenken entwickelt, welche erlauben, situationsangepasste Vorgehensweisen zu definieren und zu initiieren sowie Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und diesen entgegenzusteuern.

Systemingenieure sind gefragte Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt, die nahezu in allen Segmenten der Industrie beste Karriereaussichten haben.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Studiumsverlauf

weiter: Zulassung »

MSc Systems Engineering an der UniBw: Zulassung

Der Zugang zum Master-Studiengang Systems Engineering setzt folgende Punkte voraus:

  • Abschluss eines Hochschulstudiums in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach, das Kompetenzen in einem Umfang von mindestens 210 ECTS-Leistungspunkten entspricht (Diplom-, Bachelor- oder Master-Abschluss oder ein gleichwertiger in- oder ausländischer Abschluss), mit mindestens der Note 3,0 oder besser
  • Nachweis einer mindestens dreijährigen qualifizierten berufspraktischen Erfahrung

Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Karriere

weiter: Masterstudiengänge »

Übersicht der Masterstudiengänge - Universität der Bundeswehr München



Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Zulassung

weiter: Lehr-Lern-Konzept »

MSc Systems Engineering an der UniBw: Lehr-Lern-Konzept

Der Master-Studiengang ist modular aufgebaut und konsequent berufsbegleitend studierbar. Das im blended-learning-Prinzip gestaltete Lehr-Lern-Konzept verbindet virtuelles Fernlernen in kollegialer Kleingruppenarbeit und tutoriell begleitetem Selbststudium mit einem Präsenzwochenende pro Modul, i.d.R. freitags und samstags. Durch diese Lehr- und Lernmethode werden eine intensive Wissensvermittlung und ein  rascher Kompetenzerwerb erzielt. Während des Fernlernens kann das erworbene Wissen direkt in die berufliche Praxis einfließen, so dass für die Studierenden und deren Arbeitgeber ein unmittelbarer Nutzen entsteht. Die Module schließen jeweils studienbegleitend mit einer Prüfung ab.

Die Lerninhalte und -aufgaben des Fern- und Präsenzlernens sind an die zur Verfügung stehenden Zeitkontingente berufstätiger Studierender angepasst und betragen durchschnittlich 40 ECTS pro Jahr.
 


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Masterstudiengänge

weiter: Kontakt »

Hochschule

Universität der Bundeswehr München


Studienorte: Universität der Bundeswehr München Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg
Deutschland
Bayern
T   +49 89 6004-4530
E   info@casc.de

« zurück: Lehr-Lern-Konzept

Fakten zum Master

Studienort

Neubiberg

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften

Abschluss

Master of Science

Unterrichtssprache

Deutsch

Bewerbungsschluss

anfragen

Studienform

berufsbegleitend

27 Monate Studienzeit

Kosten EU: 18500 EUR / Gesamtkosten

Kosten Nicht-EU: keine Angaben

VIELLEICHT AUCH INTERESSANT?

Fakten zum Master

Studienort

Neubiberg

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften

Abschluss

Master of Science

Unterrichtssprache

Deutsch

Bewerbungsschluss

anfragen

Studienform

berufsbegleitend

27 Monate Studienzeit

Kosten EU: 18500 EUR / Gesamtkosten

Kosten Nicht-EU: keine Angaben

Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

MASTER AND MORE NEWSLETTER
Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.