Finde deinen Master!
Studiengangsprofil
Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen - Infos zum Master
web_Uni_Wuppertal.jpg

Infos und Links


Studiengang

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen


Hochschule

Bergische Universität Wuppertal


Kontakt zur Studienberatung
Mehr Infos zur Hochschule
Social Media:

    Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen
  • Kurzprofil
  • Studieninhalte
  • Karriere
  • Zulassung
  • Masterstudiengänge
  • Dozenten
  • Prüfungen
  • Kontakt

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen an der Bergischen Universität Wuppertal

Bereits heute ist der globale ökologische Fußabdruck der Menschheit größer, als es die verfügbaren Ressourcen der Erde dauerhaft verkraften. In 2021 war bereits am 29. Juli, dem sogenannten „Earth Overshoot Day“, das Ressourcenbudget der Natur für das gesamte Jahr aufgebraucht. Vor 30 Jahren fiel dieser Tag noch auf den 9. Oktober. Das Bauwesen ist ein ressourcenintensiver Wirtschaftszweig. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 500 Millionen Tonnen mineralischer Rohstoffe verbaut. Von Baustahl bis Zement: das Umweltbundesamt beziffert das im deutschen Gebäudebestand verbaute Material auf 15 Milliarden Tonnen. Wertvolle Ressourcen, denn Sand und andere Rohstoffe wie beispielsweise Kupfer werden bereits knapp. Wer die Zukunft nachhaltig und ressourcenschonend planen und bauen will, kann an der Bergischen Universität Wuppertal lernen, wie es geht. Der berufsbegleitende Masterstudiengang Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen bildet Nachhaltigkeitsexpert*innen aus, die den Transformationsprozess von einer ressourcenintensiven Bauwirtschaft hin zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft im Bauwesen mitgestalten und weiterentwickeln können.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

weiter: Studieninhalte »

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen: Studieninhalte

Angefangen bei nachhaltiger Projektentwicklung befassen sich die Studierenden mit integraler Gebäudeplanung und -erstellung hin zum nachhaltigen Betrieb der Immobilie(n). Rechtliche Grundlagen, Stadtentwicklung und Mobilitätsaspekte werden ebenso behandelt wie Inhalte zu Baustoffen und Stoffkreisläufen im Bauwesen. Auch Zertifizierungssysteme, Lebenszykluskosten (LCC) und die digitale Transformation sind elementare Bestandteile des Programms. Abgerundet wird das Studium durch die Themen Rückbau und Recyclingtechnologien, womit sich bildlich gesprochen der Kreis schließt. Das Studium startet jeweils im Oktober eines jeden Jahres. Es gliedert sich in Präsenz- und Selbstlernphasen. Mit pre work-Unterlagen bereiten die Studierenden die Präsenzzeiten vor, die aus jeweils einer Kompaktwoche in den Monaten Oktober, November, Januar und Juni bestehen. Zusätzlich finden abends Online-Vorlesungsblöcke statt. Zur Selbstlernphase gehören Studienbriefe, die sich die Studierenden eigenverantwortlich erarbeiten und Projektarbeiten, die über das Studienjahr im Team bearbeitet werden. Die Lernergebnisse der Studienbriefe werden durch Einsendeaufgaben nachgehalten. Zum Studium gehören ebenfalls zwei Exkursionen, die freitags oder samstags stattfinden. Alle Studierenden erhalten für die Studiendauer ein Tablet-Notebook und arbeiten mit modernen Methoden in kleinen Teams an ihren Projektarbeiten, bearbeiten Studienbriefe und nutzen es für die Online-Vorlesungen und am Ende des Studiums für ihre Masterarbeit.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Kurzprofil

weiter: Karriere »

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen: Karriere

Aufgrund des unabdingbaren Handlungsbedarfs, ausgelöst durch knapper werdende Ressourcen, den berechtigten Anspruch nachfolgender Generationen auf eine lebenswerte Zukunft, sowie den politischen Willen, Fortschritte in puncto Nachhaltigkeit zu erzielen, werden auch in den Unternehmen des Bauwesens und der Immobilienwirtschaft neue Kompetenzen benötigt bzw. entstehen neue Berufsfelder. Absolvent*innen mit fundierten Kenntnissen im Bereich nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen sind somit begehrte Fachkräfte, um Unternehmen zu helfen, die von der UN, der EU und der Bundesregierung geforderten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Den Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen bieten sich demnach vielseitige Berufschancen, nicht zuletzt aufgrund der interdisziplinär angelegten Ausbildung.

 

Die im Studiengang vermittelten Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen qualifizieren die Absolvent*innen zur Beschäftigung in folgenden Wirtschaftszweigen bzw. Bereichen:

  • Planungs- und Architekturbüros
  • Projektentwicklung
  • Projektmanagement
  • Bauunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Stadtplanung
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Unternehmensberatung und Consulting
  • Gutachter- und Sachverständigenwesen
  • Forschung und Entwicklung
  • (Hochschul-) Lehre
  • Behörden
  • Verbände und Ministerien. 

Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Studieninhalte

weiter: Zulassung »

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen: Zulassung

Der Masterstudiengang M.Sc. Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen richtet sich an Architekt*innen und Bauingenieur*innen, aber auch Absolvent*innen der Fachrichtungen Gebäude- und Energietechnik, Umwelt- oder Wirtschaftsingenieurwesen mit baufachlichem Hintergrund oder verwandter Fachrichtungen sind herzlich willkommen. Die Voraussetzungen für den Zugang zum berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen erfüllt, wer

  1. die Bachelor- oder die Diplomprüfung in den Studiengängen Architektur, Bauingenieurwesen, Gebäude- und Energietechnik, Umwelt- oder Wirtschaftsingenieurwesen mit baufachlichem Hintergrund oder in verwandten Fachrichtungen mit mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit oder 180 ECTS-Leistungspunkten abgeschlossen hat und
  2. eine i.d.R. mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nach dem Ende des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses nachweist und
  3. in einer Aufnahmeprüfung in Form eines Auswahlgesprächs mit der Zulassungskommission nachweist, dass sie bzw. er über die notwendigen Kenntnisse und Voraussetzungen sowie die persönliche und soziale Kompetenz für die Aufnahme des Masterstudiums im Studiengang Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen verfügt und
  4. sich zu Studienbeginn in einem Arbeitsverhältnis mit einem Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft befindet. Sie können Ihren Zulassungsantrag inkl. der Bewerbungsunterlagen online oder per Post an uns senden. Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen werden Sie zu einem Interview mit Vertreter*innen der Zulassungskommission eingeladen.

Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Karriere

weiter: Masterstudiengänge »

Übersicht der Masterstudiengänge - Bergische Universität Wuppertal



Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Zulassung

weiter: Dozenten »

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen: Dozenten

Knapp 70 renommierte Dozent*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft geben ihr Wissen an die Studierenden des Masterstudiengangs Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen weiter. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Expert*innen und sie wollen die Studierenden in die Lage versetzen, den Transformationsprozess von einer ressourcenintensiven Bauwirtschaft hin zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft im Bauwesen mitzugestalten und weiterzuentwickeln.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Masterstudiengänge

weiter: Prüfungen »

Master of Science Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen: Prüfungen

Jedes Studienjahr schließt mit Modulprüfungen ab, die in einer Prüfungswoche im September stattfinden. Um das theoretisch Erlernte zu festigen und das kollaborative Zusammenarbeiten zu fördern, arbeiten die Studierenden im Team an Projektarbeiten. Die erste wird im Rahmen eines Abschlusskolloquiums präsentiert. Neben den Modulabschlussprüfungen in Form von Klausuren erfolgen einzelne Nachweise auch in Form von schriftlichen Ausarbeitungen zu den Studienbriefen. 


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

« zurück: Dozenten

weiter: Kontakt »

Hochschule

Bergische Universität Wuppertal


Studienort:Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20
42119 Wuppertal
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
T  +49 202 43 90
E  webmaster@uni-wuppertal.de

« zurück: Prüfungen

Fakten zum Master

Studienort

Wuppertal

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften

Abschluss

Master of Science

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsschluss

anfragen

Studienform

berufsbegleitend

3 Jahre Studienzeit

Kosten EU: 5400 EUR / Jahr

Kosten Nicht-EU: keine Angaben

VIELLEICHT AUCH INTERESSANT?

Fakten zum Master

Studienort

Wuppertal

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften

Abschluss

Master of Science

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsschluss

anfragen

Studienform

berufsbegleitend

3 Jahre Studienzeit

Kosten EU: 5400 EUR / Jahr

Kosten Nicht-EU: keine Angaben

Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.