Master Messe Berlin
: : :
Tage Stunden Minuten Sekunden

Master Messe Berlin

Datum:
Mittwoch, 05.12.2018
10:00 - 17:00 Uhr

Ort:
Arena Berlin (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Master Messe Berlin

Datum:
Mittwoch, 05.12.2018
10:00 - 17:00 Uhr

Ort:
Arena Berlin (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Vorträge auf der Master Messe

Die Master Messe Berlin bietet ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Masterstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Finanzierung des Studiums bis zu den Karriereaussichten nach dem Studium. Viele Aussteller präsentieren Ihr Angebot und laden zur Diskussion ein.

Möchtest du einen Vortrag besuchen? Dann melde dich jetzt für die Master Messe Berlin an und nutze die Messeplanung, um dich für Vorträge unserer Experten und ausstellender Hochschulen anzumelden.

Die Übersicht ist noch nicht vollständig und wird kontinuierlich aktualisiert.

10:10 - 10:40 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

10:50 - 11:20 Uhr

Masterstudiengänge für Ingenieurinnen und IngenieureStudiengänge | Profilbildung | Qualitätssicherung des Lehrangebots | Studienangebote | Gründungen
Dr. Patrick Thurian – Technische Universität Berlin

Die TU Berlin hat ihr Studienangebot wie viele andere deutsche Hochschulen nahezu vollständig auf das gestufte System umgestellt. Die Studiengänge im Masterbereich sind eng mit dem spezifischen Forschungsprofil verbunden. Darüber hinaus ermöglicht der hohe Wahl- und Wahlpflichtanteil eine individuelle Profilbildung der Studierenden. Der Vortrag zeigt den Gesamtkontext der Umstellung und geht exemplarisch auf einzelne ingenieur- und interdisziplinäre Masterangebote ein. Neben der Profilbildung ist die Qualitätssicherung des Lehrangebots ein deutlicher Mehrwert in Vergleich zur „alten“ Diplomwelt, die eine systematische Weiterentwicklung des Studienangebots ermöglicht. Erste Ergebnisse zum Absolventenverbleib werden präsentiert.
Dr. Patrick Thurian – Technische Universität Berlin

Dr. Patrick Thurian, geboren am 1.3.1965, Physiker. Leiter der Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement, Studienreform und Kennzahlen im strategischen Controlling der TU Berlin. Seit 2001 verantwortlich für die Studienreform, die Bachelor-/Masterumstellung, die Qualitätssicherung und die Kapazitätsplanung an der TU Berlin.

11:30 - 12:00 Uhr

Master im AuslandInformationen rund um ein Master-Studium im Ausland
Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch berät als Autor der Bücher "Bachelor nach Plan" und "Master nach Plan" seit Jahren bei Auswahl, Bewerbung und Finanzierung des richtigen Studiums. Er studierte im Bachelor Staatswissenschaften in Erfurt und im Master Economics in Nottingham. Nach seinem Berufseinstieg als Unternehmensberater war er mehrere Jahre selbstständig tätig. Heute arbeitet er hauptberuflich als Projektmanager beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, wo er sich mit Fragen der Digitalisierung der Hochschulbildung befasst..

12:50 - 13:20 Uhr

Wie finanziere ich mein Masterstudium?Informationen rund um die Finanzierung eines Masterstudiums
ReferentIn– ArbeiterKind.de

ReferentIn– ArbeiterKind.de

13:30 - 14:00 Uhr

Du weißt was du kannst, aber weißt du auch, wer du bist?Der individuelle Fingerabdruck | Eigene Persönlichkeit für die Studienwahl nutzen
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Wir tun es doch jeden Tag: „Typisch BWL’er. Typisch Jurist. Typisch Informatiker.“ Oft haben wir uns schon eine Meinung über unsere Mitmenschen gebildet, ohne sie richtig kennengelernt zu haben. Wenn es doch auch so einfach bei der Wahl des passenden Studiengangs wäre. Was grundsolides wie Wirtschaftswissenschaften oder was neuartiges wie Audio Engineering? Orientierungsangebote und Informationsportale geben oft nur unbefriedigende Ergebnisse ab. Wieso nicht sich auf den individuellen Fingerabdruck verlassen, die eigene Persönlichkeit? Vom Einfluss durch Kaugummis über die große Selbstillusion bis hin zum ältesten Spiel der Welt. Benjamin Pieck, Psychologe und Gründer des Onlineportals „matching box“, nimmt uns mit auf eine Reise, in der unsere Persönlichkeit die Welt um uns herum konstruiert.
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Co-Founder @matchingbox, HR-Entrepreneur, Personality Coach, Frischluftfanatiker, Soulmate. Das sind wohl die Schlagworte, die Benjamin Pieck am besten beschreiben. Nach seinem Psychologiestudium an der Uni Frankfurt verschlug es Benjamin erst mal nach Kairo, wo er mit Hilfe anderer Know-How-Träger ein internationales Innovationsnetzwerk aufbaute. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent und Coach für diverse Hochschulen und Unternehmen war Benjamin am Aufbau eines Matchingalgorithmus für eine renommierte deutsche Datingplattform beteiligt. Was bei der Suche nach der großen Liebe funktioniert, sollte doch auch bei der Jobsuche klappen, oder?

14:50 - 15:20 Uhr

Einstiegsgehälter: Lassen Sie uns über Geld sprechen!?Vorteile mit Master | Gehaltsfindung | Praxisbeispiele
Joachim Mohr – ver.di

Jedes Studium ist mit Anstrengungen und Aufwand verbunden. Wir wissen, dass sich diese Investitionen lohnen. Aber wie unterscheiden sich Bachelor und Master bei den beruflichen Einstiegs- und Entwicklungschancen? Der Vortrag zeigt an ausgewählten Einstiegsgehältern und Gehaltsverläufen, wie sich der Masterabschluss auszahlen kann. Dazu erhalten Sie viele wertvolle Informationen, worauf es bei der Gehaltsfindung ankommt. Dabei geht es um besonders zukunftsträchtige Branchen, die Unterschiede zwischen Klein- und Großbetrieben und welche Qualifikationsprofile Ihre Verhandlungsposition stärken.
Joachim Mohr – ver.di

Joachim Mohr arbeitet u.a. als freiberuflicher Berater für den Bereich Bildungspolitik in der ver.di Bundesverwaltung in Berlin

15:30 - 16:00 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

16:10 - 16:40 Uhr

Master im AuslandInformationen rund um ein Master-Studium im Ausland
Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch berät als Autor der Bücher "Bachelor nach Plan" und "Master nach Plan" seit Jahren bei Auswahl, Bewerbung und Finanzierung des richtigen Studiums. Er studierte im Bachelor Staatswissenschaften in Erfurt und im Master Economics in Nottingham. Nach seinem Berufseinstieg als Unternehmensberater war er mehrere Jahre selbstständig tätig. Heute arbeitet er hauptberuflich als Projektmanager beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, wo er sich mit Fragen der Digitalisierung der Hochschulbildung befasst..
= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl

Ticket und Anmeldung »

Deine Vorteile bei Online-Anmeldung
  • 💵 Du sparst Eintritt. (Barzahlung vor Ort)
  • 🕜 Du kannst Termine mit Hochschulen planen und Vorträge vormerken.
  • 📧 Du erhältst dein Ticket inkl. aller Termine bequem per Mail.


Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.