DAS MASTERPORTAL DEUTSCHLANDS
Wie funktioniert ein Hochschulwechsel?
Neustart: Gleicher Studiengang, andere Hochschule. Was du beachten musst.

Wie funktioniert ein Hochschulwechsel?

Hochschulwechsel bei gleichem Studiengang: Die wichtigsten Infos zum Wechsel des Studienortes

Wenn du dein Studium nicht abbrechen, aber an einem anderen Ort fortsetzen möchtest, nennt man das einen Hochschulwechsel. Warum jemand sich für eine neue Hochschule entscheidet, kann vielfältige Gründe haben. Auch wenn durch den Bologna-Prozess Studiengänge europaweit vergleichbar wurden und sich somit ein Hochschulwechsel einfacher gestaltet, gibt es eine Reihe von Dingen, die du berücksichtigen solltest. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Infos zum Thema Hochschulwechsel zusammengestellt.

Anrechenbarkeit der Leistungen

Wenn du planst, dein Studium an einer anderen Hochschule fortzusetzen, möchtest du in aller Regel möglichst keine Zeit verlieren und deine bisher erbrachten Leistungen anerkannt bekommen. Oftmals ist das auch möglich. Allerdings variieren Modulpläne und nicht immer kann gewährleistet werden, dass du keine Credit Points verlierst. Werden zum Beispiel an deiner neuen Wunschhochschule Module nicht angeboten, die du an deiner jetzigen Hochschule belegt hast, können die Punkte nur in Ausnahmefällen angerechnet werden. Außerdem ist der Anrechnungsprozess mit relativ viel Verwaltungsaufwand verbunden, für den du dir ausreichend Zeit lassen solltest. Erster Ansprechpartner ist in aller Regel der Fachstudienberater. Es ist üblich, dass du ihm deine Leistungsnachweise und zugehörige Modulbeschreibungen zukommen lässt und dafür einen Anrechnungsbescheid erhältst. Die tatsächliche Anrechnung kann erst nach deiner Immatrikulation beim Prüfungsamt deiner neuen Hochschule vorgenommen werden.

Gleicher Name = Gleicher Studiengang?

Bei einem Wechsel der Hochschule solltest du dir den Modulverlauf und die Beschreibung des Studienganges an deiner künftigen Hochschule gut durchlesen. Nicht immer verbirgt sich hinter einer gleichen Studiengangsbezeichnung auch tatsächlich derselbe Studiengang. Dieses Phänomen gibt es aber auch andersherum: Die Namen für einen Studiengang können variieren, während sich die Studieninhalte stark überschneiden. Um sicher zu gehen, hilft ein Anruf bei der Allgemeinen Studienberatung oder dem Fachstudienberater.
Wichtig ist aber, dass du bedenkst, dass ein Wechsel in ein fachverwandtes Fach meist als Studiengangswechsel gehandhabt wird, nicht als Hochschulwechsel.

Bewerbungsfristen und Zulassungsgrenzen

Einen Hochschulwechsel kannst du meist nur zu Beginn eines Semesters vornehmen. Dabei ist es völlig unterschiedlich, ob und inwieweit es Zulassungsgrenzen gibt. Nicht selten kommt es vor, dass ein Studiengang, der zum ersten Semester zulassungsbeschränkt ist, in einem höheren Fachsemester ohne spezielle Zulassungseinschränkungen funktioniert. Falls dein Wunschstudiengang auch im höheren Fachsemester zulassungsbeschränkt ist, musst du dich informieren, wie genau das Auswahlverfahren geregelt ist.
Ebenso variabel sind Bewerbungsfristen für Hochschulwechsler. Weil du aber an vielen Unis und Fachhochschulen schon vor der Bewerbung oder der Einschreibung einen Anrechnungsbescheid benötigst, gilt es, sich rechtzeitig darum zu kümmern, alle Formalien einzuhalten.

Finanzen: BAföG, Studienkredit und Co.

Je nachdem, wie du dein Studium finanzierst, musst du dir bei einem Hochschulwechsel Gedanken um deinen Studienkredit, dein Stipendium oder deine BAföG-Förderung machen. Die allgemeine Regel für Letzteres ist, dass ein Hochschulwechsel keinen Einfluss hat, solange du in der Regelstudienzeit deinen Abschluss machst. Allerdings ist mit dem neuen Studienort auch ein neues zuständiges BAföG-Amt verbunden, an das du nun deine Anträge richten musst. Durch die Bearbeitungszeiten kann das unter Umständen dazu führen, dass die Weiterförderung nicht verzögerungsfrei bleibt. In jedem Fall ist ein Plan B anzuraten, schließlich könntest du durch nicht-anrechenbare Leistungen in Verzug kommen und die Regelstudienzeit überschreiten.
Wie die konkreten Regelungen bei Studienkrediten und Stipendien aussehen, lässt sich nicht allgemein sagen. Bei der KFW etwa ist eine Höchstförderungsdauer festgelegt. Nach dem 6. Hochschulsemester darfst du es zudem nicht versäumen, einen Leistungsnachweis mit einer bestimmten Anzahl an Credit Points vorzulegen. Am besten erkundigst du dich frühzeitig bei deinem Kreditgeber oder deiner Stipendienstiftung!

Die Wohnungssuche

Neben der Organisation aller unibezogenen Dinge, musst du dich natürlich auch um eine Bleibe an deinem neuen Studienort kümmern. Dabei gilt im Prinzip das Gleiche wie vor deinem ersten Studium: Jede Wohnform bringt ihre Vor- und Nachteile mit sich. Jetzt hast du noch einmal die Chance, darüber zu reflektieren, ob dir eher das günstige Wohnheim, das trubelige WG-Leben oder die Ruhe einer eigenen Wohnung zusagen.

Mehr Infos hierzu im E-Guide: Studentenbude 2.0 – Vom Studierzimmer bis zum Partyraum.

Je nach Wohnort variieren die Preise für Wohnraum stark. Insbesondere bei einem Umzug in eine teurere Region musst du dich dementsprechend damit auseinandersetzen, wie du die anfallenden Kosten decken kannst.

Neue Hochschulstrukturen

Jede Hochschule bringt ihre Eigenarten mit sich. Dazu gehören zum Beispiel ganz unterschiedliche organisatorische Abläufe. Wie meldet man sich zu Veranstaltungen und Prüfungen an, welche Computerdienste werden genutzt, wie funktioniert die Bibliotheksausleihe – das sind nur einige Fragen, die an der neuen Hochschule auf dich zukommen. Weil alles ein bisschen anders sein wird, als an deinem vorherigen Studienort, musst du dich nicht scheuen, deine Kommilitonen anzusprechen und um Rat zu bitten.

Das Einleben

Eine neue Uni und ein neuer Wohnort – bei einem Hochschulwechsel kommt eine interessante, spannende, aber auch anstrengende Zeit auf dich zu! Weil du vorrangig Leuten begegnest, die schon längere Zeit in der für dich nun neuen Umgebung leben, solltest du dir Zeit zum Knüpfen neuer sozialer Kontakte nehmen. Insbesondere Hochschulgruppen bieten eine optimale Gelegenheit dazu. Aber auch Studentenpartys oder kulturelle Veranstaltungen eignen sich gut, um ins Gespräch zu kommen und schnell neue Menschen kennenzulernen.

Deinen Master an einer anderen Hochschule finden

Du möchtest die Hochschule wechseln, weißt aber nicht, welche Uni deinen Master anbietet? Dann schau bei einer der MASTER AND MORE Messen vorbei, wir touren durch ganz Deutschland!

Mehr Infos zu den MASTER AND MORE Messen

Verwandte Themen:

•    Studium abbrechen oder wechseln
•    Studenten mit Heimweh – Einsam an der Uni






Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE NEWSLETTER