DAS MASTERPORTAL DEUTSCHLANDS
Wie du deinen Master mit einem Bildungsfond finanzierst...

Mit Förderung durch einen Bildungsfond den Master finanzieren

Ein noch eher wenig verbreiteter Finanzierungsweg für das Master-Studium sind die Bildungsfonds. Im Grunde funktionieren sie wie Studienkredite, jedoch mit einem entscheidenden Unterschied: Sie garantieren Schuldenfreiheit, denn die Rückzahlung erfolgt prozentual am späteren Gehalt. Bildungsfonds zeichnen sich vor allem durch Flexibilität aus.

Es gibt oft keine festgelegten Voraussetzungen, um gefördert zu werden, die Auszahlung erfolgt nach persönlichem Bedarf und die Fördermenge wird in der Beratung individuell festgelegt. Wenn du weder BAföG noch ein Stipendium erhältst und das Schuldenrisiko eines Studienkredites nicht eingehen möchtest, kann die Förderung des Masters durch einen Bildungsfond wie den der Deutschen Bildung die richtige Wahl sein.

Was ist ein Bildungsfond?

Ein Bildungsfond ist eine Finanzanlage für Investoren. Die eingezahlte Summe wird genutzt um Studenten zu fördern. Nach dem Studium zahlen die geförderten Studenten einen vorher festgelegten Prozentsatz ihres Gehalts über einen ebenfalls vorher festgelegten Zeitraum zurück.

Wer nach dem Studium ein geringes Einkommen hat zahlt dementsprechend auch weniger zurück. Wer hingegen ein üppiges Gehalt erzielt zahlt auch deutlich mehr in den Fond zurück, als er erhalten hat.

Voraussetzungen für die Förderung

Zunächst können sich alle Studenten für die Förderung durch einen Bildungsfond bewerben. Feste Kriterien für die Förderung gibt es meist nicht. Das eigene oder das Einkommen der Eltern ist anders als beim BAföG nicht relevant. Jeder Antrag wird individuell geprüft. Dabei spielt vor allem die Motivation der Bewerber eine große Rolle. Wer eine klare Vorstellung seiner Karriere hat wird eher gefördert, als jemand der sich über seine berufliche Zukunft nicht sicher ist.

Einziges Ausschlusskriterium für die Förderung sind eine vorliegende Privatinsolvenz oder ein negativer Schufa-Eintrag.

Flexibilität der Auszahlung

Die Höhe der Förderung wird an deinem persönlichen Bedarf festgelegt. Berücksichtigt werden die Höhe der Studiengebühren, Kosten der Unterkunft, Lebenshaltungskosten, ob du während des Studiums einen Nebenerwerb hast, etc. Die Summe kannst du dir dann entweder auf einen Schlag oder in monatlichen Raten auszahlen lassen. 

Förderung für den Master im Ausland

Ob Master of Science, Master of Arts, MBA oder LLM - alle möglichen Master-Abschlüsse im Ausland können durch einen Bildungsfond wie z.B. die Studienförderung Ausland finanziert werden. Weil ein Abschluss im Ausland die Karrierechancen erhöht, ist die Wahrscheinlichkeit einer Förderung eventuell sogar größer als bei einem Inlandsstudium. Umgekehrt ist auch der finanzielle Bedarf bei einem Auslandsstudium größer, da hier definitiv Studiengebühren anfallen.

Rückzahlungsmodalitäten

Im Förderungsvertrag wird festgelegt, über welchen Zeitraum und zu welchem Prozentsatz des Gehalts die Rückzahlung nach Abschluss des Master-Studiums erfolgt. Je mehr du später verdienst, desto höher fällt die insgesamt zurückgezahlte Summe aus.

Da Bildungsfonds daran interessiert sind, dass die Geförderten nach dem Studium möglichst viel verdienen, bieten sie oft Förderprogramme an, die deiner Karriere nützlich sind.



Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE NEWSLETTER