DAS MASTERPORTAL DEUTSCHLANDS
Vorträge Master Messe
Interessante Vorträge informieren dich über Finanzierungsmöglichkeiten, Karriereaussichten und vieles mehr.

Vorträge auf der Master Messe

Die Master Messe Düsseldorf bietet ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Masterstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Finanzierung des Studiums bis zu den Karriereaussichten nach dem Studium. Viele Aussteller präsentieren Ihr Angebot und laden zur Diskussion ein.

Die Übersicht ist noch nicht vollständig und wird kontinuierlich aktualisiert.

09:00 - 09:30 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

09:30 - 10:00 Uhr

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem MasterMotivationsschreiben | Lebenslauf | Fehler vermeiden
Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Viele Hochschulen verlangen Motivationsschreiben und Lebenslauf bei der Masterbewerbung. Doch worauf kommt es bei der Studienbewerbung an? Wie baue ich die Unterlagen auf? Und welche Fehler gilt es zu vermeiden? Sebastian Horndasch beschäftigt sich seit knapp 10 Jahren intensiv mit Bewerbungsprozessen an Hochschulen und sagt, was bei der Bewerbung von dir erwartet wird.
Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch berät als Autor der Bücher "Bachelor nach Plan" und "Master nach Plan" seit Jahren bei Auswahl, Bewerbung und Finanzierung des richtigen Studiums. Er studierte im Bachelor Staatswissenschaften in Erfurt und im Master Economics in Nottingham. Nach seinem Berufseinstieg als Unternehmensberater war er mehrere Jahre selbstständig tätig. Heute arbeitet er hauptberuflich als Projektmanager beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, wo er sich mit Fragen der Digitalisierung der Hochschulbildung befasst.

10:10 - 10:40 Uhr

Hult, a new kind of business school for the global generation. Start your global career
Andrea Ramirez; Gracibelt Rendon

The world is changing, but business schools are not. Global change is transforming everything around us. And it calls for something new. A different type of school, a different type of career. You’ll need the instincts of an entrepreneur. You’ll need vision that transcends borders. You’ll need to learn by doing. You’ll need more than the status quo. Because your time is irreplaceable. And your ideas can change everything. This is why we exist. This is why we are different. Hult, a new kind of business school for the global generation.
Andrea Ramirez; Gracibelt Rendon

Work or study? Why not both!Master Programme der Frankfurt School
Anastasia Lai

Anastasia Lai

10:50 - 11:20 Uhr

Beruf oder Studium? Machen Sie beides!Studieren an der FOM
Studienberatung

Studienberatung

Was kommt nach dem Bachelor? Ein internationales Management-Studium an der ISM!Sie erhalten Informationen zu Studiengängen, Karriereaussichten, Bewerbungsverfahren und Finanzierungsmöglichkeiten.
Ramona Schulte

Studienberaterin Ramona Schulte wird in Ihrem Vortrag von den Vorzügen eines Studiums an der International School of Management (ISM) berichten. Für all Ihre Fragen steht sie Ihnen gerne zur Verfügung.
Ramona Schulte

Ramona Schulte ist eine erfahrene Studienberaterin für die Vollzeit Master-Studiengänge bei der International School of Management (ISM).

Was bedeutet der Brexit für mein Masterstudium in Großbritannien?Rahmenbedingungen für das Studium in Großbritannien | aktueller Stand in der britischen Hochschulwelt | Folgen des Brexit
Sebastian Horndasch – Moderator der Podiumsdiskussion & Autor ''Master nach Plan''

Der Brexit hat viele Interessenten für einen Master in Großbritannien verunsichert – dabei ändern sich kurzfristig die Rahmenbedingungen für Studis vom Kontinent nicht. Nach wie vor legen britische Unis einen starken Fokus auf Internationalität.

Während der Podiumsdiskussion zum Thema Brexit werden britische Hochschulen interessierte Besucherinnen und Besucher über den aktuellen Stand in der Hochschulwelt informieren. Komm vorbei und höre aus erster Hand, welche Brexit-Folgen in den nächsten Jahren zu berücksichtigen sind.
Sebastian Horndasch – Moderator der Podiumsdiskussion & Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch berät als Autor der Bücher "Bachelor nach Plan" und "Master nach Plan" seit Jahren bei Auswahl, Bewerbung und Finanzierung des richtigen Studiums. Er studierte im Bachelor Staatswissenschaften in Erfurt und im Master Economics in Nottingham. Er wird durch diese Podiumsdiskussion führen.

11:30 - 12:00 Uhr

Study in English in an international environmentMSc Management and Logistics & SCM
Maria Kern

International – Innovativ – Interdisziplinär
Study in Hamburg:
Master of Science Global Logistics and Supply Chain Management or
Master of Science Management
Maria Kern

Ist ein Managementstudium das Richtige für mich?Studieren an der Cologne Business School!
Paul Robes

An der CBS gibt es mehrere Möglichkeiten herauszufinden, ob ein Managementstudium das Richtige für einen ist.
Finde in dem Vortrag heraus, welches Studium zu Dir passt und lerne gleichzeitig die Studiengänge der Cologne Business School kennen!
Paul Robes

Wie finanziere ich mein Masterstudium?Voraussetzungen für den BAföG-Bezug | Berechnung des Förderungsbetrages | Tipps zur Antragsstellung | Finanzierungsalternativen
Margret Heinz – Mitarbeiterin im BAföG-Amt des Studierenwerks Düsseldorf

Meinen Vortrag beginne ich mit einer Übersicht der verschiedenen Quellen der Studienfinanzierung.

Im ersten Hauptteil befasse ich mich mit dem BAföG:, und zwar zunächst mit den Voraussetzungen dem Grunde (Studienstruktur, d.h. Vollzeitstudiengänge, berufsbegleitende Studiengänge, duale Studiengänge, dem Alter der Masterstudierenden bei Studienbeginn, Studienfachwahl, Fachrichtungswechsel, Staatsangehörigkeit).

Im weiteren Verlauf erläutere ich die Berechnung des Förderungsbetrages, gebe Auskunft über die Modalitäten des BAföG’s („Regelförderung“, d.h. BAföG jeweils zur Hälfte als Zuschuss und unverzinsliches Darlehen sowie die Rückzahlungsbeträge und –zeitpunkte).

Der Themenblock „BAföG“ wird abgeschlossen und ergänzt mit Tipps zur Antragsstellung.

Im zweiten Hauptteil informiere ich über Studienfinanzierungsalternativen zum BAföG: das zinslose Daka-Darlehen und die Produkte aus dem Bereich Bildungsfinanzierung der KfW-Bank (BAföG-Bankdarlehen, Bildungskredit, KfW-Studienkredit).

Im Schlussteil weise ich auf die Bedeutung einer soliden Studienfinanzierung zur Durchführung eines Studiums hin. Getreu dem Motto: „Damit Studieren gelingt“.
Margret Heinz – Mitarbeiterin im BAföG-Amt des Studierenwerks Düsseldorf

Margret Heinz, geb. am 04. August 1957, Mitarbeiterin im BAföG-Amt des Studierendenwerks Düsseldorf seit August 1979. Studienabschlüsse (berufsbegleitend) als Verwaltungsbetriebswirtin und Diplom-Verwaltungswirtin an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Düsseldorf sowie als Betriebswirtin Bachelor of Arts an der Fachhochschule Südwestfalen in Kooperation mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Düsseldorf. Arbeitsschwerpunkte seit dem Jahr 2000: Öffentlichkeitsarbeit/Studienfinanzierung, Theorieschulungen für neue Mitarbeiter. Seit 2016 zusätzlich: Bearbeitung der Widersprüche in der BAföG-Abteilung

12:10 - 12:40 Uhr

Understanding and Preparing for the GMAT ExamTips for success
Rasmus Buchholz

An introduction to the GMAT exam, with ideas to get you started on your preparation and what to expect at the test centre.
Rasmus Buchholz

Rasmus Buchholz is Marketing Consultant for GMAC, the publisher of the GMAT Exam.

MASTER YOUR CARRER - Die praxisnahen Master der EUFHNeben dem Job zum Master
Katharina Steinbüchel

Katharina Steinbüchel

Megatrend Nachhaltigkeit: Perspektiven, Studienwahl und StudentenlebenMöglichkeiten zur Nachhaltigkeit bei der Studienwahl | Nachhaltige Gestaltung des Studentenlebens | individuelle Einflussbereiche
Michael Lülf - Gründer und Geschäftsführer der Autarkia GmbH

Bei der Studienwahl und im studentischen Alltag kann ich mich für einen mehr oder weniger nachhaltigen Weg entscheiden. Im Vortrag werden Möglichkeiten aufgezeigt, bei der eigenen Studienwahl auf Nachhaltigkeit zu setzen. Sei es durch die Auswahl eines Studiengangs mit Nachhaltigkeits-Schwerpunkt oder aber durch die Entscheidung für Studiengänge, in denen Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielt.
Auch im Studentenleben kann jeder auf bestimmte Dinge achten und somit im nachhaltigen Sinne einen positiven Beitrag leisten. Der individuelle Einflussbereich umfasst viele Bereiche - von Mobilität, Wohnen, Lifestyle, Ernährung bis hin zu Entscheidungen bei Geld-Themen und Versicherungen.

Lass dich in diesem Vortrag im nachhaltigen Sinne inspirieren!
Michael Lülf - Gründer und Geschäftsführer der Autarkia GmbH

Die Autarkia GmbH ist Veranstalter der Green World Tour Messen. Besuchern bietet die Messereihe fundierte Informationen über Nachhaltigkeitskonzepte, präsentiert neueste technologische Entwicklungen, zeigt Einsparpotentiale auf und eröffnet konkrete, bequeme Einkaufsmöglichkeiten für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Weitere Information auf www.autarkia.info

12:50 - 13:20 Uhr

Studium in den Niederlanden - die Universität Groningen stellt sich vorEin Einblick in das Studentenleben in den Niederlanden
David Olk

Du möchtest deinen Horizont erweitern und im Ausland studieren? Noch dazu in einer Stadt, die neben dem Studium vieles zu bieten hat? Dann ist ein Studium bei uns im Norden der Niederlande an der vierhundertjährigen Universität genau das Richtige für Dich!
Die Rijksuniversiteit Groningen (abgekürzt RUG) ist eine staatliche Universität, deren Bachelor- und Masterstudiengänge und –abschlüsse international anerkannt sind. Die altehrwürdige Universität blickt auf eine vierhundertjährige Geschichte zurück und hat als Forschungsstätte international einen sehr guten Ruf erworben. Die Präsentation soll eine Übersicht über wichtige administrative Informationen und dazu einen Einblick in das Studentenleben in Groningen geben.
David Olk

Für meinen Bachelor bin ich nach Groningen gezogen und bin auch immernoch so zufrieden, dass ich nun auch meinen Master hier mache. Nebenbei arbeite ich für die Universität als Koordinator des D-Teams und helfe euch daher gerne bei Fragen und Problemen oder teile meine persönlichen Erfahrungen mit euch.

Englischsprachige Studiengänge: Informationsveranstaltung zum TOEFL iBT® und GRE® TestDer TOEFL iBT®, ist der weltweit am häufigsten akzeptierte Sprachtest für Zulassung in englischsprachige Programme
Timothy Kryaninko

Für die meisten Studiengänge in englischsprachigen Ländern ist ein Sprachtest Voraussetzung und auch um einen Studiengang in englischer Sprache im Heimatland zu absolvieren, können diese Tests eine optimale Vorbereitung sein. Im Vortrag sollen daher zuerst der Educational Testing Service (ETS) vorgestellt werden und schließlich auf den TOEFL iBT Test, den GRE General Test, sowie neueste Entwicklungen in diesem Bereich eingegangen werden. Auch für Fragen und Antworten bleibt Zeit.
Timothy Kryaninko

Timothy Kryaninko ist seit April 2014 für ETS Global als Academic Relations Coordinator tätig. Er ist der Ansprechpartner für den TOEFL iBT® und GRE® Test in Deutschland. In dieser Funktion ist er auf vielen Messen präsent und besucht Universitäten, um die Mitarbeiter und Studenten über die Tests sowie das kostenlose Vorbereitungsmaterial zu informieren. Er hat einen Bachelor von der West Virginia University in Philosophie und Literatur und einen Master in Sozialwissenschaften von der Humboldt Universität in Berlin. Darüber hinaus hat er mehrjährige Berufserfahrung im Bildungssektor sammeln können. Er hat 2 Jahre Englischvorbereitungskurse an der Bogazici University in der Türkei geleitet und 3 Jahre bei Language Direct, einer Online-Sprachschule, gearbeitet, wo er zuletzt die Position des Educational Coordinator ausgefüllt hat.

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

13:30 - 14:00 Uhr

Choosing the Best Business School for YouAdvice on how to choose the most suitable business school
Sarah Steadman

Lancaster University Management School offer advice on which aspects to consider when choosing a business school, and how to make sure that you find the best one for you.
Sarah Steadman

Postgraduate Recruitment & Conversion Officer

Study in the Netherlands: kick-start your career with a degree from Tilburg UniversityLearn why a Master in the Netherlands could be interesting for you
Dennis Baas

Tilburg University offers a large number of English-taught Master's and Research Master's programs in the areas of:
- Economics & Management
- Law & Public Administration
- Social and Behavioral Sciences
- Data Science
- Communication & Culture
- Theology & Philosophy

Join our presentation and find out how you can kick-start your career with a degree from Tilburg University.
Dennis Baas

Dennis is head of the international recruitment & admissions team at Tilburg University and has over 10 yrs experience in international education.

Praktikum und Abschlussarbeiten als erster Schritt in der KarriereplanungInformationen rund um Praktika und Abschlussarbeiten
Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch – Autor ''Master nach Plan''

Sebastian Horndasch berät als Autor der Bücher "Bachelor nach Plan" und "Master nach Plan" seit Jahren bei Auswahl, Bewerbung und Finanzierung des richtigen Studiums. Er studierte im Bachelor Staatswissenschaften in Erfurt und im Master Economics in Nottingham. Nach seinem Berufseinstieg als Unternehmensberater war er mehrere Jahre selbstständig tätig. Heute arbeitet er hauptberuflich als Projektmanager beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, wo er sich mit Fragen der Digitalisierung der Hochschulbildung befasst.

14:10 - 14:40 Uhr

Beruf oder Studium – Warum nicht beides?Am Beispiel der Wilhelm Büchner Hochschule wird das Konzept eines berufsbegleitenden Fernstudiums vorgestellt.
Anke Schöndube

Für viele Bachelor-Absolventen stellt sich die Frage, soll ich jetzt im Berufsleben durchstarten oder bleibe ich an der Hochschule, um meinen Master zu machen. Eine Alternative dazu bietet ein berufsbegleitendes Fernstudium. Hier können Sie beruflich durchstarten und den Master-Abschluss erwerben.
Anke Schöndube

Diplom-Kauffrau Anke Schöndube; Mitarbeiterin Studien- und Prüfungservice, Immatrikulationsbüro; Wilhelm Büchner Hochschule

Karriere in Management und Design - BiTS - Die UnternehmerhochschuleCreate your story, Inspire the World - BiTS - Die Unternehmerhochschule
Prof. Dr. Roland Schröder

Die BiTS stellt ihre Master-Studiengänge und Karrieremöglichkeiten vor - in BWL, Management, Medien, Design und Wirtschaftspsychologie. An den Standorten Iserlohn, Berlin und Hamburg werden die Studierenden auf eine erfolgreiche Karriere als Führungskraft vorbereitet.
Prof. Dr. Roland Schröder

Campusleiter Iserlohn Fachdozent Medien & Kommunikation

Master als Muss für Ingenieure? Karrierefaktoren in der IndustrieKarrierechancen mit Master | Mehrwerterhöhung | Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum Traumjob
Dr. Frank Becker – VDI Fachbeirat Ingenieurausbildung

In dem Vortrag werden folgende Fragen beantwortet: Wie sehen die unterschiedlichen Spielregeln an der Hochschule und im Beruf aus? Welche Karierrechancen gibt es für Ingenieurinnen und Ingenieure? Wie erhöhe ich meinen Wert? Welche Erfolgsfaktoren gibt es auf dem Weg zum Traumjob? Ist der Master ein Muss?
Dr. Frank Becker – VDI Fachbeirat Ingenieurausbildung

Dr. Frank Stefan Becker studierte Physik in Karlsruhe und promovierte an der Universität München. Von 1981 bis Ende 2012 war er in der Siemens AG in verschiedenen Bereichen tätig, seit 2003 Unternehmenssprecher für Themen der Ingenieurausbildung, Anforderungen an Absolventen, Reform der Studiengänge (Bachelor/Master), Vertretung des Unternehmens in Verbänden und Gremien, Fachartikel und Stellungnahmen zu Bildungsthemen Hochschule. Er war u.a. Vorsitzender des Arbeitskreises Ingenieurausbildung des ZVEI und ist Mitglied des Fachbeirats Ingenieurausbildung im VDI.

14:50 - 15:20 Uhr

Einstiegsgehälter: Lassen Sie uns über Geld sprechen!?Gehälter von Berufseinsteigern | Entwicklung der Gehälter | Verhandlung des Einstiegsgehaltes
Uwe Meyeringh – ver.di

Jedes Studium ist mit Anstrengungen und Aufwand verbunden. Wir wissen, dass sich diese Investitionen lohnen. Aber wie unterscheiden sich Bachelor und Master bei den beruflichen Einstiegs- und Entwicklungschancen?
Der Vortrag zeigt an ausgewählten Einstiegsgehältern und Gehaltsverläufen, wie sich der Masterabschluss auszahlen kann. Dazu erhalten Sie viele wertvolle Informationen, worauf es bei der Gehaltsfindung ankommt. Dabei geht es um besonders zukunftsträchtige Branchen, die Unterschiede zwischen Klein- und Großbetrieben und welche Qualifikationsprofile Ihre Verhandlungsposition stärken.
Uwe Meyeringh – ver.di

Uwe Meyeringh arbeitet als Landesfachbereichsleiter Bildung, Wissenschaft und Forschung bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Düsseldorf.

= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl

Ticket und Anmeldung »

  • Zahle den vergünstigten Eintritt von nur 3 Euro statt 5 Euro
  • Erhalte vorab deine personalisierte Messezeitung inklusive Übersicht deiner Termine!

Master Messe Düsseldorf

Datum:
Freitag, 05.05.2017
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Boui Boui Bilk (Anreise)

Eintritt:
5 € Tageskasse
3 € Online-Anmeldung

Fragen stellen:
T: 02562 9938260
E: messe@master-and-more.de



Master Messe Düsseldorf

Datum:
Freitag, 05.05.2017
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Boui Boui Bilk (Anreise)

Eintritt:
5 € Tageskasse
3 € Online-Anmeldung

Fragen stellen:
T: 02562 9938260
E: messe@master-and-more.de

Fragen?

Schreib uns per WhatsApp:
0151-54674806


Nächste Messe Düsseldorf

: : :
Days Hours Minutes Seconds
Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE NEWSLETTER