Master Messe Berlin
: : :
Tage Stunden Minuten Sekunden

Master Messe Berlin

Datum:
Dienstag, 05.12.2017
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
MOA Hotel Berlin (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Master Messe Berlin

Datum:
Dienstag, 05.12.2017
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
MOA Hotel Berlin (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Vorträge auf der Master Messe

Die Master Messe Berlin bietet ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Masterstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Finanzierung des Studiums bis zu den Karriereaussichten nach dem Studium. Viele Aussteller präsentieren Ihr Angebot und laden zur Diskussion ein.

Möchtest du einen Vortrag besuchen? Dann melde dich jetzt für die Master Messe Berlin an und nutze die Messeplanung, um dich für Vorträge unserer Experten und ausstellender Hochschulen anzumelden.

Die Übersicht ist noch nicht vollständig und wird kontinuierlich aktualisiert.

09:30 - 10:00 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

10:10 - 10:40 Uhr

Praktikum und Abschlussarbeiten als erster Schritt in der KarriereplanungPersönliche Ziele | Praktika strategisch wählen | Praktika im Ausland | Praktikums-Mythen | Vergütung | Networking
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

In dem Vortrag werden folgende Themen angesprochen: Persönliche Ziele definieren, verschiedene Arten von Praktika, Praktika strategisch wählen, mit Praktikums-Mythen aufräumen: Jugendwahn, Dauer, unbezahlt, ausgenutzt, Praktika im Ausland, Vergütung / Branchenübersicht, Networking, das wollen Personaler, Abschlussarbeiten in Unternehmen: Voraussetzungen, Kontakte, Vermarktung.
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.

10:50 - 11:20 Uhr

NORDAKADEMIE Graduate School - berufsbegleitende MasterstudiengängeBeste Aussichten für Ihre Karriere - ausgezeichnet studieren mit Elbblick und mehr!
Sonja Reinwand

Die NORDAKADEMIE ist eine besondere Hochschule. Insbesondere die folgenden Merkmale führen zu einer Sonderstellung in der deutschen Hochschllandschaft:

•Gemeinnützige Trägerschaft unmittelbar durch namhafte Unternehmen
•Systemakkreditierung als eine der ersten Hochschulen in Deutschland (2012)
•Auszeichnung des berufsbegleitenden MBA-Studiengangs mit dem Premiumsiegel der FIBAA (2008)
•Zertifizierung als Nachhaltige Hochschule durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung als erste Hochschule Deutschlands.

Die NORDAKADMIE ist eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland. An der NORDAKADEMIE Graduate School im Hamburger Dockland werden zehn berufsbegleitende Master-Studiengänge (Master of Business Administration, Marketing & Sales Management, Financial Management & Accounting, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftspsychologie, Logistik, Wirtschaftsinformatik/IT-Management, Wirtschaftsingenieurwesen, Healthcare Management und General Management) sowie das Promotionsprogramm angeboten. In dem Vortrag werden die Studienmöglichkeiten und die Besonderheiten des bewährten Konzepts der NORDAKADEMIE dargestellt.

Sonja Reinwand

Sonja Reinwand ist stellv. Standortleiterin der NORDAKADEMIE Graduate School.

11:30 - 12:00 Uhr

Master für Ingenieurinnen und IngenieureStudiengänge | Profilbildung | Qualitätssicherung des Lehrangebots | Studienangebote | Gründungen
Dr. Patrick Thurian – Technische Universität Berlin

Die TU Berlin hat ihr Studienangebot wie viele andere deutsche Hochschulen nahezu vollständig auf das gestufte System umgestellt. Die Studiengänge im Masterbereich sind eng mit dem spezifischen Forschungsprofil verbunden. Darüber hinaus ermöglicht der hohe Wahl- und Wahlpflichtanteil eine individuelle Profilbildung der Studierenden. Der Vortrag zeigt den Gesamtkontext der Umstellung und geht exemplarisch auf einzelne ingenieur- und interdisziplinäre Masterangebote ein. Neben der Profilbildung ist die Qualitätssicherung des Lehrangebots ein deutlicher Mehrwert in Vergleich zur „alten“ Diplomwelt, die eine systematische Weiterentwicklung des Studienangebots ermöglicht. Erste Ergebnisse zum Absolventenverbleib werden präsentiert.
Dr. Patrick Thurian – Technische Universität Berlin

Dr. Patrick Thurian, geboren am 1.3.1965, Physiker. Leiter der Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement, Studienreform und Kennzahlen im strategischen Controlling der TU Berlin. Seit 2001 verantwortlich für die Studienreform, die Bachelor-/Masterumstellung, die Qualitätssicherung und die Kapazitätsplanung an der TU Berlin.

Study at the University of Southern DenmarkUniversity of Southern Denmark
Master Studenten von der University of Southern Denmark

What is it like to study at the University of Southern Denmark? What programmes are available? What accommodation will I be offered? What’s it like to study in Denmark? All of these questions and more will be answered by our very own German students at the Masters and More event.
Master Studenten von der University of Southern Denmark

12:10 - 12:40 Uhr

Karriere im ManagementDie Masterstudiengänge der Cologne Business School
Juliane Harnoth

An der CBS gibt es mehrere Möglichkeiten herauszufinden, ob ein Managementstudium das Richtige für einen ist.
Finde in dem Vortrag heraus, welches Studium zu Dir passt und lerne gleichzeitig die Studiengänge der Cologne Business School kennen!
Juliane Harnoth

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem PraktikumAnschreiben | Vorstellungsgespräch | Tipps und Tricks erfolgreicher Bewerber | erfolgreicher Berufseinstieg
Alexander Reschke - Online-Karriereberatung Bewerbungstraining.de

Der Unternehmer Alexander Reschke zeigt in diesem Vortrag, worauf Personaler bei Bewerbungen wirklich achten. Von A wie Anschreiben bis V wie Vorstellungsgespräche enthüllt er die Tipps und Tricks erfolgreicher Bewerber. Erfahren Sie, wie Sie auf den ersten Blick überzeugen und die Tür zum Berufseinstieg erfolgreich öffnen.
Alexander Reschke - Online-Karriereberatung Bewerbungstraining.de

Alexander Reschke ist Gründer der Online-Karriereberatung Bewerbungstraining.de, Hochschuldozent für Bewerbungstrainings und gefragter Interviewpartner rund um Bewerbungsstrategien. Zuvor gründete er zwei erfolgreiche Unternehmen der IT-Branche. In dieser Zeit hat er tausende Bewerbungsmappen gesichtet und hunderte Vorstellungsgespräche durchgeführt - diese Erfahrungen nutzt er nun, um das „Geheimwissen“ der Personaler zu vermitteln. (Fotograf: Christian Müller)

13:30 - 14:00 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Vorsitzender des Career Service Netzwerkes Deutschland e.V.

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

14:10 - 14:40 Uhr

Praktikum und Abschlussarbeiten als erster Schritt in der KarriereplanungPersönliche Ziele | Praktika strategisch wählen | Praktika im Ausland | Praktikums-Mythen | Vergütung | Networking
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

In dem Vortrag werden folgende Themen angesprochen: Persönliche Ziele definieren, verschiedene Arten von Praktika, Praktika strategisch wählen, mit Praktikums-Mythen aufräumen: Jugendwahn, Dauer, unbezahlt, ausgenutzt, Praktika im Ausland, Vergütung / Branchenübersicht, Networking, das wollen Personaler, Abschlussarbeiten in Unternehmen: Voraussetzungen, Kontakte, Vermarktung.
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.

14:50 - 15:20 Uhr

Einstiegsgehälter: Lassen Sie uns über Geld sprechen!?Gehälter von Berufseinsteigern | Entwicklung der Gehälter | Verhandlung des Einstiegsgehaltes
Uwe Meyeringh – ver.di

Jedes Studium ist mit Anstrengungen und Aufwand verbunden. Wir wissen, dass sich diese Investitionen lohnen. Aber wie unterscheiden sich Bachelor und Master bei den beruflichen Einstiegs- und Entwicklungschancen?
Der Vortrag zeigt an ausgewählten Einstiegsgehältern und Gehaltsverläufen, wie sich der Masterabschluss auszahlen kann. Dazu erhalten Sie viele wertvolle Informationen, worauf es bei der Gehaltsfindung ankommt. Dabei geht es um besonders zukunftsträchtige Branchen, die Unterschiede zwischen Klein- und Großbetrieben und welche Qualifikationsprofile Ihre Verhandlungsposition stärken.
Uwe Meyeringh – ver.di

Uwe Meyeringh arbeitet als Landesfachbereichsleiter Bildung, Wissenschaft und Forschung bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Düsseldorf.
= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl

Ticket und Anmeldung »

Deine Vorteile bei Online-Anmeldung
  • Zahle den vergünstigten Eintritt von nur 3 Euro statt 5 Euro
  • Erhalte vorab deine personalisierte Messezeitung inklusive Übersicht deiner Termine!