DAS MASTERPORTAL DEUTSCHLANDS
Bildungskredite
Wie du mit Bildungskrediten deinen Master finanzieren kannst ...

Eine Alternative zum BAföG - Bildungskredite im Master

Ein Studium ist gar nicht so leicht zu finanzieren. Manchmal reicht die finanzielle Unterstützung durch die Eltern, die laufenden BAföG-Zahlungen oder der eigene Verdienst nicht aus, um den Semesterbeitrag, Bücher und Reader für Vorlesungen und Seminare, Miete, Strom, Gas, etc. zu bezahlen. Doch du musst nicht gleich den Kopf in den Sand stecken und dein Studium abbrechen oder aus finanzieller Sorge deinen Wunsch-Master erst gar nicht beginnen. Es gibt Alternativen. Eine Möglichkeit sind Bildungs- oder Studienkredite. Welche Leistung sie umfassen und an welche Konditionen sie gebunden sind, erfährst du hier:

Der Bildungskredit

Ein Bildungskredit ist eine finanzielle Unterstützung von Banken, bei denen du keine finanziellen Sicherheiten vorweisen musst. Herkömmliche Kredite verlangen nämlich genau das: finanzielle Sicherheit, beispielsweise durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Kannst du diesen nicht vorweisen, so wird dir eine gewöhnliche Bank keinen Kredit gewähren. Deswegen vergibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung sogenannte Bildungskredite, die sich speziell an Studierende und andere Auszubildende in den letzten Zügen der Ausbildung richten. Allerdings ist die Vergabe eines solchen Kredits an gewisse Voraussetzungen gebunden.

So musst du bei einer Hochschule im In- oder Ausland als Vollzeitstudent immatrikuliert sein. Dann kannst du zwischen 100€ und 300€ monatlich von der Bank erhalten, wobei die Dauer von drei Monaten bis zu zwei Jahren frei wählbar ist. Hast du einen finanziellen Engpass,  den du nicht mit einer Monatsrate bewältigen kannst, kannst du auch eine Einmalzahlung beantragen. Doch vergiss bitte nicht, dass du die Summe inklusive Zinsen irgendwann zurückzahlen musst. 

Das Wichtigste in Kürze:

Ein Bildungskredit ist…

  • ein Volldarlehen bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau).
  • für Personen, die max. 36 Jahre alt, EU-Bürger oder anerkannter Asylbewerber sind.
  • für die Finanzierung von Studien- und Lebenserhaltungskosten vorgesehen.
  • wird für maximal 24 Monate gewährleistet.
  • ist auf maximal 7.200€ begrenzt, die Einmalzahlung auf max. 3.600€, wobei hier der Nachweis über einen dringenden Bedarf gebracht werden muss.
  • Volldarlehen mit einem effektiven Jahreszins von 0,80% (Stand Oktober 2016)
  • nach einer Karenzzeit von vier Jahren mit einer monatlichen Rate von mind. 120€ zu tilgen, wobei Sondertilgungen jederzeit und kostenfrei durchgeführt werden können.

Der Studienkredit

Der Studienkredit ist neben dem Bildungskredit eine weitere Möglichkeit, dein Master-Studium zu finanzieren. Er dient der Förderung von einem Erststudium, von postgradualen Studien oder einer Promotion. Ähnlich wie bei einem Bildungskredit werden auch hier keine finanziellen Sicherheiten benötigt, um einen Studienkredit bewilligt zu bekommen. Maximal können 14 Semester mit 100€ bis max. 650€ gefördert werden.

Das Wichtigste in Kürze:

Ein Studienkredit ist…

  • für Studierende, die ihr 35. Lebensjahr noch nicht erreicht haben.
  • für Studierende, die noch kein Hochschulabschluss erworben haben, da kein Zweitstudium gefördert wird.
  • Info: Ein Bachelor-Abschluss ist von dieser Regelung ausgenommen.  Ein Master-Studium ist also durch einen Studienkredit förderbar!
  • auf max. 54.600€ begrenzt, wobei die monatlichen Auszahlungen nicht mehr als 650€ betragen dürfen.
  • ein Kredit mit derzeit 4,02% effektivem Jahreszins (Stand: Oktober 2016).
  • ein Kredit mit einer 15-jährigen Zinsgarantie, d.h. der Zins darf für diesen Zeitraum einen effektiven Jahreszins von 10,21% nicht übersteigen.
  • ein Kredit, bei dem auf Wunsch ein Festzins vereinbart werden kann.
  • ist nach einer Karenzzeit von mindestens drei Monaten und maximal 23 Monaten mit einer Tilgungszeit von max. 25 Jahren (monatlich 20€) zurückzuzahlen.

Weitere Infos zum Thema und eine Übersicht zu verschiedenen Studienkrediten bietet dir die Seite www.studienkredit.de. Weitere Möglichkeiten sind auch Bildungsfonds. Mit diesen kannst du zum Beispiel ein ganzes Erststudium finanzieren: www.bildungsfonds.de. Interessant ist ebenfalls das Angebot der Deutschen Bildung zur Studienfinanzierung: www.deutsche-bildung.de.



Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.at - www.master-and-more.eu

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE NEWSLETTER